Verschiedenes


Gkr-Wahlen 2019

Im Herbst 2019 finden wieder Wahlen zu den Gemeindekirchenräten (GKR) statt. Alle Kirchengemeinden sind aufgerufen, Kandidaten für diese ehrenamtliche Leitung der Kirchengemeinden zu finden, um die im November 2019 stattfindende Wahl durchführen zu können.

 

Gut zu wissen

>>> Die Gemeindekirchenräte der acht Kirchengemeinden des Pfarrsprengels haben inzwischen feststellen können, dass in jeder der Kirchengemeinden ein neuer GKR zustande kommt. Es haben sich überall mindestens vier Gemeindemitglieder zu einer Kandidatur bereit erklärt. Wäre dies nicht der Fall, hätte bereits bis zum 31. März ein Beschluss über einen gemeinsamen GKR mit einer Nachbargemeinde oder eine Fusion mit ihr gefasst werden müssen.

 

>>> Im März sind von den jetzigen GKR Beschlüsse über den genauen Wahltermin, über die Größe des jeweiligen GKR (4, 5 oder mehr Mitglieder), über die Orte und Uhrzeiten der Wahlen sowie über die Wählbarkeit von Jugendlichen ab 16 Jahren gefasst werden.

 

>>> Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder ab 14 Jahren. Sie müssen im Gemeindegliederverzeichnis eingetragen sein. Daher: wenn Sie unsicher sind, ob Sie eingetragen sind, überprüfen Sie dies durch eine Anfrage im Pfarramt oder bei einem Mitglied des jetzigen GKR:

 

>>> Bis zum August ist die Kandidatenliste zu erstellen. Überlegen auch Sie, ob Sie bereit sind zu kandidieren, oder machen Sie Vorschläge und teilen den jetzigen Mitgliedern der Gemeindekirchenräte mit, bei wem die Bereitschaft zu einer Kandidatur besteht. Dann können Gespräche über die Aufgaben des GKR stattfinden.

 

>>> Nötig sind für jeden GKR mindestens sechs Kandidaten, also anderthalb mal so viele wie zu wählen sind. Die nicht Gewählten werden gebeten, als Ersatzälteste im GKR mitzuarbeiten. Sie sollen als stimmberechtigt im GKR mitwirken, wenn ein Gewählter nicht an einer Sitzung teilnehmen kann.


Gemeindekirchgeld

 Wir bitten um das Gemeindekirchgeld (GKG), weil es ganz wichtig ist, um die Vielfalt der Gemeindearbeit zu erhalten. Insbesondere bitten wir darum diejenigen Gemeindemitglieder, die keine Kirchensteuer zahlen, aber gern mit einer Gabe ihrer Kirchengemeinde helfen möchten. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, geben Sie dies auf Ihrer Überweisung mit an oder melden sich im Pfarramt. Ihr freiwilliges GKG 2019 überweisen Sie bitte auf das im Folgenden genannte Konto (gültig für alle Kirchengemeinden), immer mit Angabe des Verwendungszwecks: „GKG + Name + Ort“. Dankeschön! Sie helfen damit sehr!

 

>>> Kirchengemeinde Barenthin IBAN: DE62 1605 0202 1560 0006 74


Spenden

Für ihre tägliche Arbeit, aber ebenso für einzelne Projekte (Bauen an den Kirchen, Restaurierung von Orgeln, Arbeit mit Kindern usw.) sind die Kirchen-gemeinden immer auch auf Spenden angewiesen. Unser Spendenkonto ist:

Kontoinhaber: Ev. Kirchenkreisverband Prignitz-Havelland-Ruppin

IBAN: DE16 1605 0202 1521 0003 24

Verw.-zweck: … (genaue Angabe von Gemeinde u. Projekt)


Urlaub

Urlaubsvertretung für Pfarrer Utpatel:

vom 27. Mai – 2. Juni: Pfr. J. Brückner / Zernitz, Tel. 033973 – 50298

vom 11. Juli – 4. August: Pfrn. Grätz / Neustadt, Tel. 033970 – 13265