Gemeindekirchenräte

Die Gemeindekirchenräte haben sich nach den Wahlen im Herbst 2013 konstituiert und ihre Arbeit begonnen. Zu Vorsitzenden wurden gewählt:


Barenthin:      Frau Bärbel Abraham, Tel. 033972/20744

 

Berlitt:             Frau Bärbel Oschmann, Tel. 033971/53393

 

Breddin-Vehlgast: Beate Nebelin; Telefon: 033972-41431

 

Damelack:       Henning Utpatel
                          Stellvertreter: Hinrich Legde; Telefon: 033972-41200     

 

Kötzlin:            Frau Annett Bendick, Tel. 033972/40406

 

Rehfeld:           Erika Voit, Telefon: 033971-73390

 

Schönermark: Gudrun Seeger; Telefon: 033973-52193

 

Stüdenitz:        Herr Erwin Jahnke, Tel. 033972/40107


Neues aus den Gemeindekirchenräten

Am 23. März kamen die Mitglieder der acht Gemeindekirchenräte zu einer Klausur-Sitzung zusammen und sprachen folgende Empfehlungen aus:

- In unseren Gottesdiensten, in denen Abendmahl miteinander gefeiert wird, wird ein besonderes Beichtgebet vor der Abendmahlsliturgie eingeführt

 

- Alle äußern sich positiv zum Abendmahl mit Kindern; sie sollen ebenso wie die Erwachsenen eingeladen sein, egal ob sie getauft sind oder nicht. Grundsätzlich muss das Einverständnis der Eltern vorhanden sein.

 

- In den Gemeinden, in denen Wein ausgereicht wird (Barenthin, Stüdenitz, Schönermark und Damelack), wird immer auch ein Kelch oder Becher mit Traubensaft bereitgestellt. Wenn Kinder im Gottesdienst anwesend sind, wird darauf hingewiesen, dass sie am Abendmahl teilnehmen dürfen und ihnen Traubensaft gereicht wird.

 

- Die Praxis, in der Regel am letzten Sonntag des Monats einen gemeinsamen Gottesdienst im Pfarrsprengel anzubieten, hat sich als wenig angenommen erwiesen. Deshalb wird verabredet, diese Praxis zu beenden. Es bleiben die gemeinsamen Gottesdienste zu Himmelfahrt und zum Reformationstag. Über den alle zwei Jahre stattfindenden gemeinsamen Gottesdienst zum Erntedankfest in Rehfeld ist nochmals miteinander zu sprechen, da der Wunsch in den Gemeinden hörbar ist, jährlich vor Ort einen Erntedankgottesdienst zu feiern. Es besteht der Wunsch, öfter die Kirchengemeinden der Region einzuladen – wie am Neujahrstag 2019. Dies gibt ein Gefühl der Verbundenheit.

 

- Durch die gemeinsamen Gottesdienste gab es in der Regel einmal monatlich im Pfarrsprengel die Einladung zum Abendmahl. Da dies bei Wegfall der gemeinsamen Gottesdienste nicht mehr der Fall ist, sollen in allen Kirchengemeinden im Juni oder Juli Gottesdienste mit Abendmahl angeboten werden (so im Juni 2019).